Italien Ferienhaus Kontakt Italien Ferienwohnung Newsletter Italien Ferienwohnungen Blog
Hilfe & FAQ|Impressum| AGBs|Überblick A-Z

Unser Urlaubs-Tipp für Herbsturlaub - Gravedona

Spätsommer-Sonne tanken! So verlängern Sie den Sommer!
Der Herbst ist eine ideale Jahreszeit für einen erholsamen Urlaub.

Zum Beispiel am Comer See, gerade wenn Sie gerne Wandern, Mountainbiken oder einfach nur ausruhen und relaxen wollen.

Die hektische Zeit der Hochsaison ist vorbei, man ist ein wenig mehr unter sich. Sie haben die Gelegenheit, die Ruhe und Schönheit des Herbstes zu erleben, bunte Farben der südländischen Vegetation zu bestaunen und milde Tage mit noch angenehmen Wassertemperaturen zu geniessen. Traditionell finden im Herbst überall Wein-, Trüffel- oder Käsefeste statt, in fröhlicher Stimmung gibt es zu guter Musik Spezialitäten und Ursprüngliches.

Zudem sind die Mietpreise der Ferienhäuser und Ferienwohnungen jetzt auch noch preiswerter – profitieren Sie von unseren attraktiven Herbstkonditionen !

Mit unseren Top-Angebote für den Spätsommer sparen Sie bares, deshalb schauen Sie mal unsere exklusive Herbstangebote an!

Oder fragen Sie einfach unseren Kundendienst - der berät Sie gerne!

Gravedona am Comer See mit den eingemeindeten Orte Consiglio di Rumo und Germasino zählt zu den schönsten Orten des Lago di Como und hat ca. 4200 Einwohner. Das Städtchen Gravedona bietet Ihnen neben einem schönen Strand mit einer Uferpromenade bis nach Dongo auch eine hübsche Altstadt mit vielen Restaurants und Bars und natürlich allen Einkaufsmöglichkeiten, sowie vielfältige Sportmöglichkeiten wie Tennis, Segeln, Surfen, Motorbootfahren, Schwimmen usw.

Sehr schöne Uferpromenade mit Fähranlegestelle unterhalb der romantischen Kulisse des alten Palzzo Gallio. Einige nette Restaurants mit Freisitz und gemütliche Stehcafés laden zum Bummeln und Genießen ein. Parkanlage und öffentlicher Badestrand mit Terrassencafé/Kiosk. Auf der Verlängerung der Uferpromenade in südlicher Richtung, an der Kirche vorbei bis zum Sportstadion. Parkmöglichkeiten an der ersten und zweiten Straße links (Viale Scuri). Der historische Ort Iiegt an der Mündung des Tales, das vom Torrente Liro durchflossen wird, am obersten westlichen Ufer des Comosees, in einer malerischen Bucht, die fast genau der Mündung des Valtellinatales gegenüberliegt. Der Ort war bereits vor der römischen Kolonisierung eine befestigte Ansiedlung; im Mittelalter wurde er von den Mailändern und den Comensern umstritten. Mit Sorico und Dongo gehörte der Ort zur Gemeinschaft "Tre Pievi", später ging er in den Besitz der Visconti, dann der Sforza über und schliesslich wurde er von den Spaniern an den Kardinal Gallio abgegeben.

Gravedona ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Mountainbiketouren. Mit dem Passagier- oder Schnellboot gelangen Sie bequem an viele Orte des Sees bis Como oder Lecco.

Sehenswert im Ort und in der Umgebung 
-Die Basilica di S. Vincenzo, antiker Bau, wurde im 11., 17. und 18. Jh. restauriert. Es sind noch Spuren des antiken römischen Baus vorhanden. Das Innere ist interessant, vor allem die Krypta.
-Die Chiesa S. Maria del Tiglio wurde im Comenser Stil gegen 1100 erneuert. Das Innere (wertvolle Gemälde) lasst die späteren Bauveränderungen deutlich erkennen.
-Die Chiesa dei S.S. Gusmeo e Matteo, romanisch (1200), später umgebaut (1500/1600 ca.).
-Die ehemalige Klosterkirche S. Maria delle Grazie, Bau aus dem 15. Jh., gehörte bis zum 18.Jh. den Augustinermönchen. Im Innern wertvolle Fresken und Skulpturen.
-Der Palazzo Gallio, 16. Jh., Residenz des Kardinals Gallio. Steht heute unter Denkmalschutz. Errichtet 1582 im Auftrag des Kardinals Tolomeo Gallio, nach den Entwürfen von Pellegrino De’ Pellegrini, steht im Zentrum des Gebiets der Tre Pievi (Drei Pfarrbezirke), zu denen Gravedona, Dongo und Sorico gehörte . Heute beherbergt das Gebäude die Verwaltung der Comunita Montana. Der Palazzo Gallio ist öffentlich zugänglich, jedoch nur Teil des Gartens und die Korridore und das Informations-Sekretariat der Comunita Montana Alto Lario, wo teilweise auch Touristische Infos aufliegen.

Spazierwege und Wanderungen
Nach Peglio, 633 m, ca. 1 Std. Nach Livo, 675 m, ca. 1.45 Std. Nach Dosso del Liro, 625 m, über Madonna delle Grazie und S. Martino, ca. 1 Std.

Restaurant-Tipps
An der Piazza von Gravedona gibt es sehr schöne Straßencafés direkt am See, wo man auch einmal morgens gemütlich frühstücken gehen kann. Entlang der schönen Uferpromenade liegen auch mehrere gute Ristorante.
-Saltamartin kleines romantisches Restaurant oberhalb von Consiglio Rumo (zwischen Gravedona und Dongo), rechts abbiegen. Herrlicher Blick, mit Außenterrasse, sehr gute hausgemachte einheimische Spezialitäten, Voranmeldung sehr empfehlenswert Tel. 0344 80 819
-Osteria "Ca´ de´ Matt" Sehr gepflegte Atmosphäre in alten restaurierten Gewölben. Man bekommt originelle, sehr gute Speisen. Außerdem werden täglich wechselnde Tagesgerichte angeboten. In einer kleinen Gasse, kurz vor dem ehemaligem Castello, parallel zum Hafen. Mittwoch Ruhetag. Via Castello 10, Tel. 0344 85 640.
-Ristorante Hotel La Villa
Sehr schönes Restaurant mit gepflegtem Ambiente und ausgewählter Speisekarte für gehobenere Ansprüche. Heller Speisesaal mit großen Glasschiebetüren zum Garten. Im Sommer wird auch auf der Gartenterrasse am Pool serviert. Die Inhaber sprechen gut deutsch. An der Durchgangsstraße von Gravedona auf der linken Seite etwas unterhalb der Straße gelegene freistehendes villaähnliches Gebäude mit Swimmingpool. Via Regina 17 Tel. 0344 89 027

Wochenmarkt (mercato settimanale)
1. und 3. Mittwoch des Monats (von ca 8.00 bis ca.12.30 Uhr)

...während Ihrem Urlaub empfehlen wir auch einen Besuch von:

Domaso

Das ehemalige Fischerdorf Domaso bietet Ihnen neben einem schönen langen Strand auch eine hübsche Altstadt mit vielen Restaurants und Bars, Discothek und natürlich allen Einkaufsmöglichkeiten, sowie vielfältige Sportmöglichkeiten . Domaso ist auch ein idealer Ausgang...

Rezzonico

Rezzonico mit seinem antiken Dorfkern, der typischen "Scalinata" und der mittelalterlichen Burg ist wohl das malerischste Ort am Westufer des Comer See. Steile Treppenwege führen zum See, dort finden Sie eine einladende Dorf-Piazza, einsame kleine Badestrände (Kiesel) und eine...

Bellano

Bellano ist ein kleines Städtchen mit ca.3238 Einwohnern (Stand 2012) in der italienischen Provinz Lecco in der Region Lombardei. Der Ort liegt am östlichen Ufer des Lago di Como am nördlichen Ende des Valsassina, wo die Pioverna kurz vor der Mündung noch eine Schlucht bildet....

Hier eine Auswahl an Ferienhäuser und Ferienwohnungen Comer See


Casa Camilla

ab 315
pro Woche

Die liebevoll eingerichtete Ferienwohnung Casa Camilla mit schönem Blick auf den Comer See liegt an sonniger Lage in Vercana, ein kleines Dorf oberhalb von Domaso.

Casa Nella

ab 469
pro Woche

Schöne elegante und gut isolierte Dachwohnung an sonniger Lage, nur ca. 150 Meter vom Strand entfernt.

Casa Regina

ab 420
pro Woche

Die elegante Ferienwohnung Casa Regina liegt nur ca. 50 m vom Badestrand entfernt unterhalb der Seestrasse des beliebten Ferienortes Gravedona, mit schönem Blick auf den See.