Weine und Weinkellereien

Weine und Weinkellereien in der Comer See-Region und Valtellina-Tal

Weine und Weinkellereien im Veltlin
An den steilen sonnigne Hängen ,an denen am Comersee nur noch sehr selten , aber "Gottseidank" im Veltlin noch ein weitverbreiteter Weinanbau stattfindet , geben der Landschaft ein charakteristisches und friedliches Bild. Das noch weitgehend vom internationalen Fremdenverkehr verschont gebliebene Gebiet, strahlt Ruhe und Ursprünglichkeit aus und bietet seinen Gästen Top-Weinsorten. [den ganzen Artikel lesen…]

Weinkellereie SORSASSO am Comer See mit Degustations-Möglichkeit
Am Comersee wird heutzutage nur noch sehr selten Weinanbau betrieben. Deshalb ist für Genießer von besonderen Italienischen Weines der Besuch des Weingutes und Weinkellerei SORSASSO eine einmalige Gelegenheit, welche man sich nicht entgehen lassen sollte. [den ganzen Artikel lesen…]

Die wichtigsten Weintrauben der Region Comer See und Veltlin

Der Anbau von Reben in Valchiavenna und im Valtellina-Tal spielt seit jeher eine zentrale Rolle und hat einen entscheidenden Einfluss auf die Umwelt und wirtschaftliche Leben der Bevölkerung.
Es gibt viele Sorten ,welche seit Jahrhunderte angebaut werden: Nebbiolo, Pignola, Rossola und Frugola sind nur die wichtigsten Arten.

Nebbiolo ist die am meisten kultivierte Sorte und deckt fast 95% der Anbauflächen. Auch bekannt als "Chiavennasca" und ist auch die Grundlage für die Produktion der Valtellina Superiore. Der Cluster verfügt über einen mittleren Beeren in verschiedenen Größen.

Die Pignola zeichnet sich durch ein Geschmack von Haselnuss aus , mit seinen Cluster mittlerer Größe , mit mittel- kleine blauschwarze Beeren , die den Wein eine intensivere Farbe geben.

Die Rossola , welche erst spät seinen richtigen Säuregehalt erreicht, mit seinen Cluster mittlerer Größe , mit kleinen zylindrischen oder pyramidenförmigen Form mit violetten Beeren von mittlerer Größe.

Schliesslich noch Frugola, so genannt, für seine zylindrische Form mit Beeren ähnlich wie bei einer Pflaume, gibt einen guten Wein mit guten Alkohol-Gehalt.

Es gibt im Wesentlichen zwei Arten von Veltliner-Wein ,der Valtellina und der Valtellina Superiore (etwas mehr wert als die Valtellina) beide Bereiche sind Teil eines Herkunftsbezeichnung (DOC).

Die Valtellina Superiore gliedert sich in vier Untergruppen:

Stone: Das ist ein Wein, welcher erst nach 3 bis 5 Jahren reif ist und ist hauptsächlich aus Chiavennasca-Trauben.

Grumello: hat seinen Namen von dem "Castello de Piro Grumello“ , Ort in der Nähe der Weinberge, aus denen es stammt . Der Wein hat ein intensives Aroma ,welches mit dem Alter zunimmt

Inferno: Von edler roter Rubin-Farbe, tendenziell wird der Wein, mit dem Reifeprozess eher weicher.

Valgella: dessen Name leitet sich aus vallicula, einem kleinen Tal. Es unterscheidet sich von anderen Valtellina-Weine durch seine Farbe. Erreicht aber seine gute Griffigkeit besonders mit der Alterung.
Wie alle Weine von Valtellina eignen sie sich für die Alterung in der Flasche.
Die Valtellina, die in einer erweiterten Vergleich zu Superior, umfasst
Sforzato oder "Sfursat", ist eine Erweiterung der Valtellina Superiore, die aufgrund der hohen Produktionskosten nur in begrenzten Mengen produziert werden. Das Hauptmerkmal dieses Weines liegt in seiner hohen Alkoholgehalt. Hergestellt nach einem aufwändigen Verfahren . Die Trauben werden auf Matten, auf gut belüftete Dachböden nachgelagert. Nach fast drei Monaten Lagerung , werden dann die Trauben zu Wein bearbeitet. Man erhält so einen sehr konzentrierten Wein mit hohen Alkoholgehalt. Heute als einer der besten Weine der VALTELLINA in der Vergangenheit wurde der "Sfursat", häufig als Arzneimittel (Sirup) angewandt.

siehe auch: Infos und Tipps für Besichtigungen von Weinkellereien


Plus link

Die Besucher, die Aktiv am Comer See: Weine und Weinkellereien gesehen haben, sind auch an komfortable Ferienunterküfte interessiert.

Hier ansehen »